Einige grundlegende Informationen
Allgemeines
Schritte der ganzheitlichen Zahnbehandlung
Welche Störungen können von Zähnen ausgehen?
  1. Energetische Beziehungen nach den chinesischen Meridianen
  2. Herde
  3. Werkstoffstörungen
  4. Strukturelle Störungen
  5. Hygienefehler
Buchtipps für Interessierte
Warum kein Amalgam?
Grundlegende Informationen zu Amalgam
Indikationen für eine Amalgamentfernung
Kein Amalgam - was nun?
Amalgamsanierung - aber richtig!
  1. Vorgehensweise bei gesunden Patienten
  2. Vorgehensweise bei chronisch kranken Patienten
  3. Vorgehensweise bei Tumorpatienten
Therapieplan für die Amalgamentfernung
Verhalten nach der Amalgamentfernung
Vorsorge und Alarmsignale
Unerkannter Vitamin D - Mangel und seine Folgen
Zahnfleisch als Alarmsignal
Parodontose – Hintergrundinformation
Stolpersteine der „gesunden Ernährung“
Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Getreideunverträglichkeit
Milchzucker- und Fruchtzuckerverwertungsstörung
Der Mund als Ursache für Wirbelsäulenprobleme
Ganzheitsmedizinisches Gesundheitspaket
Zahnärztliche und homöopathische Kombinationsbehandlung
Mögliche Komplikationen bei der Zahnbehandlung
Therapiekonzept meiner Praxis
 
Vorsorge und Alarmsignale

Zahnfleisch als Alarmsignal
Zahnfleischentzündung - Zahnfleisch - Mundgeruch

1. Symptome
 

Das Zahnfleisch zeigt
- Rötung, Schwellung
- bläuliche Verfärbung
- gestörte Funktion

  Blutungsneigung beim Putzen
  Lockere Zähne, verlängert u. schief
  Weiche Beläge
  Zahnstein verfärbt die Zähne
  Mundgeruch
   
2. Ursachen
  Äußere Ursachen:
- Putztechniken und Ernährung
  Innere Faktoren:
- Speichelzusammensetzung   Darmkeimbesiedelung
- Hormonzustand
- innere Erkrankungen
  Darmschleimhautstörung = Resorptionsstörung
  Dysbiose = Falsche Darmkeimbesiedelung
durch
- Milch-und Fruchtzuckerunverträglichkeit
- verringerte Bauchspeicheldrüsen- leistung
- verlangsamte Darmpassage
- Schwellung der Darmschleimhaut durch hormonelles Ungleichgewicht  
- Infektionen oder Parasiten (Würmer)
  Gestörter Calciumstoffwechsel
   
3. Folgen
  Mangel an Mikronährstoffen
  Chronische Entzündungen
  Fernstörungen auf , Herz, Gefäße,    Magen, Frühgeburten u. v. m
  Mangel an Enzymen
  Mangel an Aminosäuren
  Produktion von Histamin
   
4. Diagnostik
  Panoramaröntgen
  Klinische Untersuchung des Mundes
  Anamnese
  Laboruntersuchungen:
  - Frucht*-/ Milchzuckerunverträglichkeit
- Calciumstoffwechsel (SCa, SPh, 25OH, 1,25(OH)2*)
- Spurenelemente aus dem Vollblut
- Ferritin
- Blutzucker
- Fettstoffwechsel
- Fettsäureprofil* °Nahrungsunverträglichkeiten
  (* keine Kassenleistung)
   
5. Therapie
  Den Ernst der Erkrankung und ihre schwerwiegenden Folgen erkennen.
  Parodontalpflege durch den Zahnarzt
  Ernährungsgewohnheiten ändern
  Defizite ausgleichen
 
Bitte lesen Sie hier weiter:
Vorsorge und Alarmsignale - Parodontose-Hintergundinformation >>